Dagmersellen kommt nicht vom Fleck

Das prestigeträchtige Derby zwischen dem SC Reiden und dem FC Dagmersellen endete mit einem Remis. Die Gäste aus Dagmersellen waren dem Sieg am Schluss ganz nah.

Der Sportplatz Kleinfeld war am vergangenen Dienstag sehr gut besucht. In der Anfangsphase versuchten beide Teams ruhig aufzuspielen. Die Gäste hatten mehr vom Spiel und wurden allmählich auch offensiv aktiver. Eins ums andere Mal konnten die Reidner die Flanke in den Strafraum nicht verhindern, in der Mitte fand sich jedoch noch kein Abnehmer. Das Heimteam konzentrierte sich hauptsächlich aufs Kontern. In der 32. Minute scheiterte Mathieu Ineichen mit seinem Kopfball am glänzend parierenden Severin Steiner. Nur wenige Zeigerumdrehungen später war es der SC Reiden der in Führung ging. Nach einem Gewusel im Strafraum viel die Kugel Gian Cavegn vor die Füsse und dieser schoss den Ball ins Lattenkreuz. Mit dem 1:0 ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit liess sich Reiden fallen und Dagmersellen suchte gleich den Ausgleich. Man muss noch anmerken, dass dies eines der ruhigsten Derbys zwischen diesen beiden Teams war. Die Gäste machten vieles richtig bis zum Sechzehner, der entscheidende Pass wollte aber noch nicht ankommen. 72. Minute 1:1. Nach einem Zuspiel in die Tiefe von Raphael Taudien, umkurvte der flinke Manuel Huber Torhüter Severin Steiner und netzte zum verdienten Ausgleich ein. Danach drückten die Gäste vehement auf den Führungstreffer. Das ganze Spiel fand nun in der Platzhälfte des SC Reiden statt. In der 83. Minuten hatte der FC Dagmersellen die beste Chance auf die Führung. Wieder war es Mathieu Ineichen mit einem Kopfball, der am glänzend aufgelegten Severin Steiner scheiterte. Bis zum Schlusspfiff versuchten die Gäste alles um das nötige Tor zu erzielen, jedoch ohne Erfolg.

Die Dagmerseller steigerten sich in dieser Partie von Minute zu Minute. In Anbetracht des Ballbesitzes und der Chancen wäre an diesem Abend drei Punkte möglich gewesen.

Nächsten Samstag (18:00, Chrüzmatt) trifft der FCD auf den formstarken FC Wolhusen.

SC Reiden – FC Dagmersellen 1:1 (1:0)
Kleinfeld. – 200 Zuschauer. SR Kauert – Tore: 37. Cavegn 1:0. 72. Huber 1:1. –
Reiden: Steiner Severin; Planzer, Stutz, Dettwiler, Schmid, Glanzmann Hannes, Cavegn, Schuler, Gervasio, Dantas Cardoso, Dedaj, (Bill, Wittmann, Rodriguez Salamanca, Nietlisbach). – Dagmersellen: Accola Gianluca, Bernet, Accola Flavio, Sommer, Hunziker, Burri, Tschopp, Taudien, Bucher, Huber, Ineichen, (Stöckli, Fischer, Frey)