Ungefährdeter Sieg

Der FC Dagmersellen liess vergangenen Samstag gegen die zweite Mannschaft des FC Schötz nichts anbrennen. Die Dagmerseller bleiben mit ihrem 4. Sieg in Folge dem Tabellenführer FC Ruswil auf den Fersen.

An das sehr tiefe Terrain auf der Sportanlage Wissenhusen mussten sich beide Teams zu Beginn zuerst einmal gewöhnen. Dem FC Schötz gelang dies in den ersten Minuten besser, jedoch ohne grosse Gefahr auszustrahlen. Danach übernahmen die Gäste das Zepter und überzeugten mit schönen Kombinationen über die Flügel. Zwischen der 20. Minute und der 25. Minute hatte der Dagmerseller Manuel Huber gleich zwei Mal die Chance seine Farben in Führung zu schiessen. Doch beide Male stand FC Schötz-Keeper Pius Giger goldrichtig und verhinderte so die beiden Top-Chancen. Das Heimteam war erstaunlich harmlos und die FCD-Defensive erkundete so gut wie keine Mühen. In der 36. Minute fiel der längst fällige Führungstreffer für die Dagmerseller. Nach einem eigens eingeleiteten Vorstoss aus der Defensive heraus und einem Doppelpass mit Raphael Taudien, spitzelte der durchgelaufene Janik Sommer den Ball über die Linie.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielgeschehen und Dagmersellen dominierte weiterhin. 56. Minute – 0:2. Der an diesem Abend glänzend aufgelegte Manuel Huber konnte, nach schöner Vorarbeit von Andrin Fischer, per Kopf reüssieren. Anders als in den vorherigen Spielen, in welchen der FC Dagmersellen gegen Ende der Partie anfing zu schwächeln, spielten sie diesmal weiterhin konsequenten und temporeichen Fussball. Auch die Defensive des FC Dagmersellen war immer auf der Höhe ihrer Aufgabe und liess während des gesamten Spiels nur einen einzigen gegnerischen Torschuss zu. Kurz vor Schluss bekamen die Gäste noch einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Torhüter Pius Giger den eingewechselten Jan Stöckli im Strafraum gefoult hatte. Janik Sommer setzte mit dem verwandelten Strafstoss den Schlusspunkt dieser Partie.

Das Team von Roger Stammbach zeigte offensiv wie defensiv eine gute Partie und verdiente sich so weitere 3 Punkte dazu. Die Cup-Partie vom nächsten Dienstag (20 Uhr, Chrüzmatt) ist aufgrund eines Corona-Falles beim FC Stans (2.) noch fraglich. In der nächsten Meisterschaftspartie treffen die Dagmerseller am Sonnatg (14 Uhr, Chrüzmatt) auf die zweite Mannschaft des FC Sempach. 

Schötz II – Dagmersellen 0:3 (0:1)
Wissenhusen. – 100 Zuschauer. – SR Huser. – Tore: 36. Sommer 0:1. 56. Huber 0:2. 85. Sommer (Foulpenalty) 0:3. – Schötz II: Pius Giger; Lustenberger, Rölli, Achermann, Christen, Timo Tschopp, Oliver Frey, Huwiler, Duss, Erni, Graber. (Yannick Bühler, Schacher). – Dagmersellen: Gianluca Accola; Burri, Gut, Sommer, Hunziker, Bernet, Noah Tschopp, Taudien, Bucher, Huber, Ineichen. (Stöckli, Fischer, Brauchli, Markus Frey).