Dagmersellen siegt weiter

Mit dem fünften Sieg in Folge bleibt der FC Dagmersellen an der Tabellenspitze dran. Der FC Dagmersellen zeigte beim Spiel gegen die zweite Mannschaft des FC Sempach keine Glanzleistung, doch die 3 Punkte waren nie in Gefahr.

Bei herrlichen Bedingungen übernahm der FC Dagmersellen sofort das Spieldiktat. Nach etwa zehn gespielten Minuten hatte das Heimteam schon die Führung auf dem Fuss. Michael Bucher konnte den Abpraller von Torhüter Michael Grüter jedoch aus bester Position nicht verwerten. Nur kurze Zeit später machte es Manuel Huber besser. Nachdem er das Spielgerät im gegnerischen Fünfmeterraum unter Kontrolle bringen konnte, schob er den Ball zum 1:0 ins kurze Eck. In der Folge schalteten die Wiggertaler einen Gang herunter, ohne dass die Mannen aus Sempach zwingende Chancen herausspielen konnten. In der 35. Minute lag der Ball das zweite Mal im Tor der Sempacher. Der Treffer wurde aber wegen einer fraglichen Abseitsposition von Schiedsrichter Timy Liniger aberkannt. Kurz vor der Halbzeitpause wurde Andrin Fischer im Strafraum der Gäste unsanft vom Ball getrennt. Janik Sommer verwandelte anschliessend den Elfmeter eiskalt zur 2:0 Pausenführung.

Nach dem Pausentee war das Team von Roger Stammbach gewillt die Entscheidung herbeizuführen. Die nötige Konsequenz vor dem Tor war aber noch nicht vorhanden. Die Reserven aus Sempach hatten ihrerseits ungewohnt viel Platz in der Hälfte der Dagmerseller, wussten diesen aber auch nicht zu nutzen. Nachdem das Spiel fast zwanzig Minuten vor sich hinplätscherte, umkurvte der omnipräsente Manuel Huber auf dem Flügel einen Sempacher Verteidiger. Seine ideale Hereingabe konnte Mathieu Ineichen ohne Probleme zum 3:0 ummünzen. Mit dem 3:1 von Joshua Brun zehn Minuten vor Schluss keimte bei den Gästen noch ein kleiner Funken Hoffnung auf. Dieser reichte aber nicht, um das Heimteam noch einmal in Bedrängnis zu bringen.

Bereits schon nächsten Dienstag (20Uhr, Chrüzmatt) trifft der FCD im Nachtragsspiel auf den FC Malters.

FC Dagmersellen – FC Sempach II    3 : 1    ( 2 : 0 )

Chrüzmatt. – 90 Zuschauer. – SR: Liniger. – Tore: 16. Huber 1:0, 42. Sommer 2:0 (Foulpenalty), 74. Ineichen 3:0, 81. Joshua Brun 3:1. – Dagmersellen: Gianluca Accola, Tschopp, Blum, Fischer, Bucher, Huber, Sommer, Ineichen, Bernet, Taudien, Flavio Accola (Gut, Schwizer, Reichert, Brauchli, Stöckli, Frey). – Sempach: Michael Grüter, Simon Grüter, Livio Brunner, Jérôme Lanz, Christian Lugli, Nicola Martocchi, Marvin Glanzmann, Nando Bucher, David Muff, Matthias Häfliger; Timo Brun (Heer, Schwegler, Reichmuth, Richenberger, Joshua Brun). – Bemerkungen: 35. Tor von Ineichen wegen Abseits aberkannt.