Dagmersellen mit einem starken Auftitt

Der FC Dagmersellen sichert sich mit dem Sieg über Altbüron-Grossdietwil den 2. Tabellenrang. Die Dagmerseller entschieden die Partie mit vier Treffern in der letzten halben Stunde.

Bei tiefem Terrain und kalten Temperaturen erwischten die Platzherren den perfekten Start in die Partie. Nach einem Foul im Dagmerseller Strafraum zeigte Schiedsrichter Astrit Mehmeti in der 5. Minute bereits auf den Punkt. Arbias Binaku verwandelte den fälligen Strafstoss souverän. Der FCD zeigte sich aber nicht geschockt vom Rückstand und erarbeiteten sich immer wieder Chancen. In der 23. Minute erzielte das Team von Roger Stammbach den verdienten Ausgleich. Nach einer Flanke lenkte Noah Tschopp das Spielgerät, aus praktisch unmöglichem Winkel, über Torhüter Cédrice Häfliger hinweg ins Tor. Danach waren es weiterhin die Gäste die offensiv gefielen. Kurz vor der herbeigesehnten Pause fiel das 2:1 für die Gäste. Nach einer schönen Kombination im Sechzehner konnte Mathieu Ineichen den Ball nach einer missglückten Intervention des Algro-Keepers über die Linie spitzeln.

Nach der Pause ging die Partie im gleichen Stil weiter wie bisher, so kam der Ausgleichstreffer in der 54. Minute unerwartet. Nach einem missglückten Einwurf-Rückpass zu Torhüter Gianluca Accola, schnappte sich Flavio Peter das Spielgerät und bekundete keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Mit der Wut im Bauch über diesen unnötigen Gegentreffer, schalteten die Gäste noch einen Gang höher. Es folgte ein Doppelschlag innerhalb zweier Minuten von Andrin Fischer und Mathieu Ineichen. Beide Male handelte es sich um einen Bilderbuchangriff über die Flügel. Dem FCD gelang nun alles. In der 75. Minute erhöhte Michael Bucher nach einer einstudierten Eckballvariante auf 5:2. In der Nachspielzeit traf Janik Sommer, nach einem Sprint über den ganzen Platz, noch zum 6:2 Endstand.

Die Dagmerseller können auf ihre Leistung an diesem Abend stolz sein. Man merkte den Gästen an, dass sie den Sieg mehr wollten. Nächsten Dienstag (20Uhr, Chrüzmatt) trifft der FCD im Cup-Sechzehntelfinale auf den Aufstiegsaspiranten FC Rothenburg.

Altbüron – Dagmersellen 2:6 (1:2)
Aengelgehr. – 150 Zuschauer. – SR Mehmeti. – Tore: 5. Binaku 1:0. 23. Tschopp 1:1. 44. Ineichen 1:2. 54. Peter 2:2. 63. Fischer 2:3. 64. Ineichen 2:4. 75. Bucher 2:5. 90. Sommer 2:6. – Altbüron-Grossdietwil: Cédrice Häfliger; Koller, Affentranger, Nyaminami, Ogjaj, Bühler, Alusi, Geiser, Berisha, Rontea, Binaku. (Derendinger, Peter, Käser). – Dagmersellen: Gianluca Accola; Burri, Hunziker, Tschopp, Fischer, Bucher, Huber, Sommer, Ineichen, Taudien, Flavio Accola. (Gut, Frey, Stöckli).