Am kommenden Samstag geht das Senioren-Hallenturnier des FCD um den Huwyler-Cup über die Bühne der Chrüzmatthalle. 17 Tams aus dem In- und Ausland buhlen um den Turniersieg. Bei den Sen 30+ peilt der FC Kölliken den 3. Turniersieg in Folge an. Neben dem Plauschturnier für Firmen und Vereine wird auch wieder ein Schülerturnier durchgeführt, welches wie schon bei der Premiere viel Begeisterung auslöst.

Die Senioren 30+ des FC Kölliken peilen den 3. Turniersieg in Folge an.

Auch bei den Altherren wird mit Haken und Ösen gekämpft…

Schüler und Plausch mit viel Begeisterung

Eröffnet wird das Turnierweekend am Freitag-Abend um 18 Uhr mit dem Plauschturnier für Firmen und Vereine. Alle 10 Teams wollen der Guuggemusig Beerebiisser die erfolgreiche Titelverteidigung streitig machen. Bei den Feierabend-Kickern steht der Spassfaktor im Vordergrund. Am Samstag-Morgen folgt das 2. Schülerturnier, bei welchem wie schon bei der erfolgreichen Premiere vor Jahresfrist 15 Teams antreten. Die Teams bilden sich aus Schülern der gleichen Klasse, wobei immer mindestens 1 Mädchen auf dem Spielfeld sein muss. Dafür zählen deren geschossene Tore doppelt. Die top motivierten Schulklassen sind die jüngsten Teilnehmer am «Seniorenturnier» und verdienen eine tolle Zuschauerkulisse!

Titelverteidiger werden gefordert

Mit dem FC Kölliken (30+) und dem Team Surental (40+) treten beide Titelverteidiger des Huwyler-Cups heuer wieder an. Kölliken peilt dabei den 3. Turniersieg in Folge an. Obwohl beide Vorjahressieger wohl erneut die «Equipes à battre» sein werden, sind weitere Favoriten auszumachen im Teilnehmerfeld, die ebenfalls berechtigte Ambitionen auf den Turniersieg 2019 hegen. Bei den Senioren 40+ darf man z.B. den FC Schötz erwähnen, der gleich zu Jahresbeginn das Turnier in Nebikon in bestechender und souveräner Manier gewann. Traditionell stark sind jeweils auch die Gäste aus dem benachbarten Aargau und Solothurn. Selbstverständlich werden auch weiteren regionalen Gäste von Nebikon, Wauwil-Egolzwil oder Zell um den Turniersieg mitmischen wollen. Dass das FCD-Turnier nach wie vor das Prädikat «international» führen darf, dafür sorgen die Stammgäste des TSV Ratzenried aus dem Allgäu. AH-Präse und Teammanager Alfons Schele will erneut mit einer grossen Delegation anreisen, um auf und neben dem Platz für Furore zu sorgen. Beim Gegenbesuch im letzten Sommer erkämpften sich die FCD-Senioren beim Ü35 AH-Kleinfeldturnier des TSVR den ehrenvollen dritten Platz. Bei allem sportlichen Wettkampf sind es doch die vielen bei den Turnieren entstehenden Freundschaften, die wirklich zählen!

Für Spannung dürfte also in beiden Kategorien gesorgt sein. Am Samstag startet das Turnier morgens früh um 8 Uhr mit dem Schülerwettbewerb. Bei den Senioren geht es um 13:30 Uhr los und kurz vor 21 Uhr stehen die Turniersieger fest. Neben dem sportlichen Wettkampf gibt’s ab 19 Uhr auch Party und Unterhaltung mit der Vollmond-Music und nicht fehlen werden die Tschutti-Bar sowie die Tombola mit lukrativen Preisen. Das OK und die Senioren des FCD laden freundlich ein zum Turnier 2019 und freuen sich auf viel Publikum.