Erfolgreiche Heimpremiere

Im zweiten Saisonspiel bekamen es die Dagmerseller mit der Reserve des Fc Schötz zu tun. Die Dagmerseller wollten endlich wieder einmal einen Vollerfolg gegen die Schötzer feiern.

Bei idealen äusseren Bedingungen hatten beide Mannschaften zu Beginn Mühe in die Gänge zu kommen und die erste Viertelstunde bestand im Wesentlichen in einem gegenseitigen Abtasten. Nach knapp 20 Minuten kam es auf beiden Seiten zu den ersten Chancen. Schötz Torwart Dominik Häfliger, wie auch Dagmerseller Keeper Gianluca Accola mussten sich beide das erste Mal beweisen. Ab Mitte der ersten Halbzeit war der FC Schötz eher mehr im Ballbesitz und konnte den Gastgeber zuweilen unter Druck setzen. 38.min. Tschopp 1:0. Mitten in diese lethargische Periode hinein fiel der zu diesem Zeitpunkt doch eher überraschenden Führungstreffer für das Heimteam. Manuel Hubers Eckball landete bei Noah Tschopp, dieser nahm den Ball aus der Drehung direkt ab und liess Häfliger keine Chance. Nach der Führung schaltete der FC Dagmersellen aus unerklärlichen Gründen wieder ein Gang zurück und die Schötzer kamen zu einigen gefährlichen Eckbällen kurz vor der Pause, doch ein Tor wollte ihnen nicht gelingen.

Was die beiden Teams den Zuschauern in der ersten Halbzeit schuldig blieben, holten sie in einer spannenden zweiten Halbzeit nach. In der 57. Minute kamen die Gäste den Ausgleich am nächsten. Die scharfe Hereingabe von Nedim Brzina erreichte Michael Erni, dieser brachte aber das Kunststück fertig, denn Ball aus drei Meter übers Tor zu dreschen. Im Gegenzug kam es auf der anderen Seite des Spielfeldes praktisch zur gleichen Situation. Diesmal traf Raphael Taudien aus bester Position nur die Lattenunterkante. In der Folge zeichneten sich beide Torhüter mehrmals mit Glanzparaden aus. In den letzten 15 Minuten kamen die Dagmerseller kaum mehr aus der eigenen Hälfte und wollten nur noch das 1:0 über die Zeit bringen. Die Gäste erspielten sich noch einige Eckbällen, doch zu zwingenden Chancen kam es nicht mehr und so pfiff Schiedsrichter Sven Buess die Partie nsch langen 5 Minuten Nachspielzeit ab.

Aufgrund der vielen Tormöglichkeiten im zweiten Umgang geht der Sieg des FC Dagmersellen absolut in Ordnung, mit etwas mehr Effizienz vor dem Tor hätte die Stammbach-Elf den Sack wesentlich früher zumachen können. Nächsten Samstag (17Uhr, Aengelgehr) trifft der FC Dagmersellen auswärts auf den FC Algro.

FC Dagmersellen  –  FC Schötz II   1 : 0  ( 1 : 0 )

Chrüzmatt. – 100 Zuschauer. – SR: Sven Buess. – Tore: 38. Tschopp 1:0. – Dagmersellen: Gianluca Accola, Jan Burri, Steinger, Tschopp, Roth, Gut, Huber, Sommer, Schwizer, Bernet, Taudien (Bucher, Brauchli, Fischer, Hunziker). – Schötz: Häfliger, Achermann, Huber, Lustenberger, Albisser, Vonarburg, Brzina, Tschopp, Frey, Christen, Bossart (Erni, Dushi, Bieri, Kinis, Pfister). – Bemerkung: 60. Lattenschuss Taudien (Dagmersellen)