Ereignisarmes Remis

In einem zähen Spiel trennten sich der FC Grosswangen-Ettiswil und der FC Dagmersellen torlos. Die Dagmerseller hatten deutlich mehr Spielanteile, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen.

Die erste Halbzeit lässt sich schnell zusammenfassen. Der FC Grosswangen-Ettiswil überliess dem Heimteam das Spielgeschehen und konzentrierte sich hauptsächlich auf die eigene Defensive. Die Dagmerseller wussten mit dem vielen Ballbesitz aber nicht viel anzufangen und wirkten ideenlos und lustlos im Spiel nach vorne. Und so kam es in der ersten Halbzeit zu keiner nennenswerten Torchance.

Der zweite Umgang begann etwas animierter. Zuerst konnten die Gäste eine Überzahl vor FC Dagmersellen Keeper Lars Burri nicht ausnutzen und in der 55. Minute kam David Bernet zu so etwas wie einer echten Tormöglichkeit für den FC Dagmersellen. Nach einem Doppelpass auf der rechten Seite kam er aus etwa 12 Meter zum Abschluss, welcher dann aber knapp über die Latte zischte. Nur wenige Minuten später kam das Heimteam zu seiner besten Chance an diesem Tag. Der Schuss von Noah Tschopp konnte aber von einem Gästeverteidiger noch auf der Linie abgewehrt werden. Von den Rottalern war nach wie vor nicht viel zu sehen. Sie beschränkten sich auf Konter, die sie dann aber auch nicht gut ausspielten. In den letzten 20 Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin, bis Schiedsrichter Valerio Zanini, man möge fast sagen endlich, die ereignisarme Partie abpfiff.

Die Wiggertaler blieben den Zuschauern auf der Chrüzmatt, wie schon in den Spielen zuvor, einiges schuldig. Es fehlte schlicht die Leidenschaft und der Wille diese Partie für sich zu entscheiden. Am nächsten Samstag (17Uhr,Farbschachen) ist eine bessere Leistung des Teams von Roger Stammbach gefragt, wenn sie dem Tabellenzweiten FC Entlebuch Parole bieten wollen.

FC Dagmersellen – FC Grosswangen-Ettiswil 0 : 0 

Chrüzmatt.– 100 Zuschauer. – SR: Valerio Zanini. – Tor: Fehlanzeige. – Dagmersellen: Lars Burri, Tschopp, Roth, Gut, Sommer, Schwizer, Ineichen, Nexhipi, Bernet, Taudien, Flavio Accola (Reichert, Bucher, Jan Burri, Fischer). – Grosswangen-Ettiswil: Armend Tarashaj, Bucher, Wälti, Luternauer, Baumeler, Noe Marti, Krasniqi, Endrit Tarashaj, Coli, Zeder, Dedaj (Marciel Javes, Bocaj, Stöckli, Hofstetter, Kolaj). –